Insere Ressourcen

Woher kemmen insre Materialien?

Dein Produkt bsteat aus recyceltem Autoschrott. Genauer gsog aus Airbags, Sitzgurten und Gurtschlössern. Sitzgurte und Gurtschlösser find mor af Schrottplätz. Und die Airbagstoffe erholtn mir als Ausschusswore va an groaßn Hersteller fir automobile Sicherheitssysteme. Die direkte Verorbeitung vam "Schrott" sport Ressourcen ein und reduziert Obfälle.

Sitzgurt

Jedr kennt nen odr hot nen schun amol in dr Hond kop: Dr Sitzgurt. Er hot viel meahr za biatn als lei Sicherheit, weil durchs gwebte Design schaug er guat aus und isch bequem za torgn. Mir verwend nen recycelt in geflochtener Optik und mit a zuasätzlichn Polsterung fir di Rückenpartie, firn Träger und im Frontbereich als Schutz firn Reißverschluss inserer Rucksäck.

Airbagstoff

Airbags begegnet man im bestigstn Foll gor net bis seltn, weil sie jo guat versteckt im Auto untergebrocht sein, um im Notfoll inser Lebn za rettn. A Airbagstoff isch obr eigentlich olles ondere als zam Versteckn, weil seine bsundere Musterung und Haptik mochnen za an perfektn Textil. Er isch extrem robust und nodrzua wosserobweisend. Zuasätzliche Details wia Barcodes, originale Nohtstelln, unterschiedliche Reaktionen afs Färbeverfohren mochen jeds Produkt za an Unikat. Mir verorbeiten Airbag Ausschusswore am Rolltop, im Frontbereich, Boden und fir die Griffe.

Gurtschloss

Einsteign, onschnolln, los geat's! Wia oft hot man schun a Gurtschloss gnutzt, ohne driber nochzudenkn? Sogor Gurtschlösser mit mehraren Tausend Kilomätrn afn Buckl funktionieren no einwondfrei. Fir ins sein se desholb dr ideale Verschluss insrer Rolltop-Rucksäck. Sie sein oanfoch za nutzen, stabil und bildn a unverkennbors Symbol fir Nochholtigkeit, in Ursprung und Gschicht von Airpaq.

So sommeln mir eigentlich insre Rucksäck

Efohr no meahr iber insere Produktion und Mission